NÄHEN LERNEN

sag_ja
Nähen ist eines der ältesten Handwerke der Menschheit. Zwei Stofflappen miteinander verbinden und dabei Neues zu schaffen macht ungeheuer viel Spaß. Wenn man für selbst genähte Kleidung oder Accessoires auch noch Komplimente bekommt, kann man regelrecht süchtig werden. Eine Sucht, die nicht illegal ist und auch nicht dick macht, außerdem ist sie äußerst praktisch. Grund genug nähen zu lernen!

Warum Einzelschulungen?

Lernen in der Gruppe macht Spaß, keine Frage. Eine größere Anzahl von Menschen bestimmt jedoch auch das Lerntempo. Selbst eine gute Schulungsleitung kann aus einer Stunde nicht mehr machen und muss sich allen Teilnehmern gleichermaßen widmen. Je größer die Lerngruppe, umso weniger Zeit bleibt für den einzelnen Teilnehmer.

Die Einzelschulung ist auf Deinen Wissensstand ausgerichtet und Du bestimmst das Tempo. Du arbeitest an einem Kleidungsstück Deiner Wahl und ich unterstütze Dich dabei, Dein Ziel zu erreichen.

 

Wie geht’s?

Ich komme zu Dir nach Hause, Du musst also keine Maschine schleppen, Deine Kinder wegorganisieren oder sonstige Umstände in Kauf nehmen.
Du rufst mich an oder mailst mir und wir besprechen, was Du machen möchtest, was Du dafür brauchst und machen einen Termin aus.

Was erwartet mich?

Das hängt von Deinen Wünschen ab: Wer neu startet, mit dem übe ich den Umgang mit der Nähmaschine und halte einfache Nähprojekte bereit. Wer für sich selbst nähen oder seine Kinder/Enkel benähen möchte, dem stehe ich mit Verarbeitungtipps und -kniffs zur Seite. Wen all das schon lange nicht mehr beeindruckt und dafür mal etwas Maßgeschneidertes machen möchte, den führe ich in die Schnitttechnik ein.

Was kostet das?

Mein Stundensatz beträgt 30,- Euro. Du kannst Dich auch gerne mit Mutter/Tochter/Freundin zusammen tun und Euch die Kosten teilen. Es wäre schön, wenn Ihr nicht mehr als 2 Personen seid.

Ist das nicht etwas viel?

Ich könnte jetzt einfach sagen: „Nöö“! Ich könnte auch fragen: „Was ist Dir Dein Lernen wert“? Man könnte aber auch nüchtern durchrechnen, was sich wirklich lohnt:

Nehmen wir mal einen Kurs bei einer öffentlichen Einrichtung, die nicht gerade im Verdacht steht sehr teuer zu sein. Ein Kurs, 18 Unterrichtsstunden (1 UST = 45 Min), 7 – 10 Teilnehmer für 58,- Euro/Teilnehmer. Ich gehe von 7 Teilnehmern aus.

Was kostet eine Stunde?
18 UST á 45 Min = 810 Min = 13,5 Stdn.
58,- Euro : 13, 5 Stdn. = 4,29 Euro/Std.
Yeah, das ist ja super günstig!!!

Was bezahle ich für eine Stunde?
1 Stunde : 7 Teilnehmer = 8,6 Min/Teilnehmer
60 Min : 8,6 Min. = 7
7 x 4,29 Euro = 30,03 Euro

Also, ein Teilnehmer muss 7 Stunden (60 Min) Unterricht nehmen, um für sich eine Stunde Anleitung/Hilfe/Antworten zu erhalten. Damit hat der Teilnehmer bereits den halben Kurs absolviert und 30 Euro bezahlt, Fahrtkosten noch nicht mit gerechnet. Bei 10 Teilnehmern bleibt noch weniger Zeit und wird trotzdem teurer, nämlich knapp 43 Euro.
Ist das zuviel?

Kontakt

Du schreibst eine E-Mail an mich, die Adresse findest du unter Kontakt. Gib in Deiner Mail bitte Deine Telefonnummer an und wann Du üblicherweise zu erreichen bist, Ich melde mich dann bei Dir.

Sonstiges

Da wären noch die rechtlichen Dinge zu nennen, ganz kurz und knackig: meine allgemeinen Vertragsbedingungen